McLaren Customer Racing hebt mit dem 720S GT3X die Leistung auf der Rennstrecke auf ein neues Niveau

17 Mär. 2021

  • 720S GT3X von McLaren Customer Racing nur für den Einsatz auf der Rennstrecke entwickelt, ohne Einschränkung durch das Motorsportreglement
  • Basiert auf dem 720S GT3 Rennwagen, aber nicht für den Rennsport homologiert
  • Handgefertigter, doppelt aufgeladener 4,0-Liter-V8 entwickelt bis zu 750 PS
  • Erhältlich bei den McLaren Motorsport-Händlern; hier zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=bmY6xYe_BM4

McLaren Customer Racing hat bestätigt, dass eine offene Version des 720S GT3 Rennwagens, der 720S GT3X, über das McLaren Motorsport Retailer Network bestellt werden kann. Der GT3X wurde von der Motorsportabteilung von McLaren Automotive selbst entworfen und entwickelt und ist nur für den Einsatz auf der Rennstrecke gedacht, aber nicht für eine Rennklasse oder Meisterschaft homologiert. Ohne die Notwendigkeit, sich an die Wettbewerbsvorschriften zu halten, konnte McLaren Customer Racing dank der gesteigerten Leistung die Chassis- und Aerodynamik-Charakteristika des 720S GT3 in der neuesten Spezifikation weiter ausbauen, um das Fahrvergnügen auf der Rennstrecke zu optimieren.

Als Pionier auf dem Gebiet des Leichtbaus und der Sicherheit im Motorsport führte McLaren 1981 mit dem McLaren MP4/1 das erste Chassis aus Vollkohlefaser in der Formel 1 ein. Seitdem ist Kohlefaser das Herzstück eines jeden McLaren und der 720S GT3X verfügt über das MonoCage II Chassis, das eine starke, leichte und sichere Umgebung für seine Insassen bietet.

Die Leistung kommt von einem handgefertigten 4,0-Liter-Motor mit Doppelturboaufladung, der so optimiert wurde, dass er die Eigenschaften des 720S Straßenwagens und des 720S GT3 Rennwagens kombiniert.  Gekoppelt an ein sequentielles Sechsgang-Motorsportgetriebe, verfügt eine einzigartige Version des M840T-Motors über einen Blueprint-Zylinderkopf, verstärkte Kolben, eine "Diamond Like Carbon"-Beschichtung (DLC) und eine leichte Hochleistungsauspuffanlage. Die auf die Rennstrecke ausgerichteten Komponenten und Systeme liefern die gleichen 720 PS wie beim Straßenfahrzeug, wobei der Fahrer über einen am Lenkrad angebrachten Push-to-Pass"-Knopf eine weitere Leistungssteigerung von 30 PS erhält.

Das Leichtgewicht 720S GT3X bringt nur 1.210 kg auf die Waage und zeigt die extremen Gewichtseinsparungen, die berücksichtigt wurden, um alle unwichtigen oder luxuriösen Teile zu entfernen, wo immer es möglich war, so dass der Fahrer nur das hat, was er braucht, um die beste Leistung zu erzielen. Alle diese Maßnahmen zusammen ergeben für den 720S GT3X ein Leistungsgewicht von 620 PS* pro Tonne.

Das Entwicklungsprogramm konzentrierte sich auf reine Ingenieurskunst, innovative Aerodynamik und effizientes Design, wobei Tausende von Streckenkilometern in ganz Europa und im Nahen Osten zurückgelegt wurden. Der vom sportlichen Regelwerk befreite 720S GT3X ist eine leistungsoptimierte Version des bereits maßgeschneiderten GT3-Rennwagens. Die fließenden Linien der Karosserie wurden mit Hilfe von "Computational Fluid Dynamics" (CFD) und Formel-1-Windkanal-Technologie entwickelt. Die aerodynamisch geformte Karosserie wurde von Hand in MSO Carbon Black Metallic lackiert. Ein raffinierter Nadelstreifen in traditionellem McLaren Orange - eine Anspielung auf die historischen McLaren Formel-1-Rennwagen der 1960er Jahre - akzentuiert die unteren Kanten der bodennahen Karosserieform und den äußeren Rand der glänzend schwarzen Zentralverschlussräder, während sich eine "X"-Grafik über die obere Haube erstreckt.

Die nackte Fahrgastzelle besteht aus leichten Karbonfasern und wurde mit Blick auf Leistung und Funktionalität auf der Rennstrecke ausgelegt. Ein FIA-zugelassener Rennsitz aus Kohlefaser und Kevlar schmiegt sich an den Fahrer, während die Pedalbox und das Lenkrad verstellbar sind, um die perfekte Fahrposition zu gewährleisten. Das ergonomisch gestaltete Rennlenkrad ist mit allen wichtigen Funktionen über intuitive Drehschalter und Knöpfe ausgestattet, so dass der Fahrer alles in Griffnähe hat. Der Innenraum des 720S GT3X wurde so gestaltet, dass auf der Beifahrerseite ein vollwertiger Rennsitz mit Sechs-Punkt-Gurt angebracht werden kann. Zu den Modifikationen gegenüber dem Rennwagen gehören ein überarbeitetes Design des Überrollkäfigs, um einen Beifahrer unterzubringen, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen, sowie verbesserte Crash-Strukturen rund um die Sicherheitszelle für die Insassen.

Der 720S GT3X bietet nicht nur eine neue Art von Performance auf der Rennstrecke, sondern auch eine neue Art von Besitzererlebnis. Als Teil des Kauf- und Besitzpakets kann McLaren Automotive für jeden Besitzer einen speziellen technischen Track-Support anbieten. Dieses Programm wird von den Kundensupport-Ingenieuren der hauseigenen McLaren Customer Racing-Abteilung durchgeführt - dem Team, das das Modell zusammen mit dem globalen Kundenrennprogramm des 720S GT3 entworfen und entwickelt hat.

"Aufgrund der GT3-Balance-of-Performance-Anforderungen muss das 720S GT3-Auto mit einer deutlich geringeren Leistung fahren als die straßentauglichen Varianten 720S Spider und Coupe. Die Vorgabe für das GT3X-Projekt war, das volle Potenzial des 720S GT3-Fahrzeugs mit einer massiv gesteigerten Leistungsabgabe zu entfesseln, um die Aerodynamik und Fahrwerksdynamik des Fahrzeugs voll auszunutzen. Darüber hinaus ist das Auto nun erstmals in der Lage, Passagiere zu befördern, dank der Neukonstruktion eines neuen, maßgeschneiderten Überrollkäfigs und der Installation von Beifahrersitzen. Die Kühlung der Bremsen wurde ebenfalls verbessert, um den zusätzlichen Anforderungen durch die erhöhte Geschwindigkeit und die Masse eines Passagiers gerecht zu werden.

Der 720S GT3X bietet nun die einzigartige Möglichkeit, ein vollwertiges GT3-Auto zu erleben. Die Rundenzeit ist gegenüber dem GT3-Benchmark sowohl durch die enorme serienmäßige Leistungssteigerung als auch durch die zusätzlichen 30 PS aus dem Push-to-Pass-Knopf deutlich reduziert. Das Endergebnis ist ein Auto, das ein wirklich einzigartiges Erlebnis bietet."
Ian Morgan, Direktor, McLaren Customer Racing

Der 720S GT3X kann ab sofort bei den 11 offiziellen McLaren Motorsport Händlern weltweit bestellt werden: McLaren Glasgow, McLaren Zürich, McLaren Frankfurt, McLaren Beverly Hills, McLaren Houston, McLaren Newport Beach, McLaren Philadelphia, McLaren San Francisco, McLaren Toronto, McLaren Auckland und McLaren Melbourne. Jeder Händler kann auch technischen und Service-Support für das Track-only-Modell anbieten.

Mehr über den 720S GT3X erfahren Sie hier:

https://cars.mclaren.com/gb-en/customer-racing/models/720s-gt3x

Rob Bell, McLaren Werksfahrer, demonstriert die Fähigkeiten des McLaren 720S GT3X auf dem Portimao Circuit und kann hier angesehen werden: https://www.youtube.com/watch?v=bmY6xYe_BM4

______________

*Mit aktiviertem Push-to-pass-System

Ende

Anm. a.d. Redaktion:
Hochauflösendes Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung steht auf der McLaren Automotive Medienwebsite unter www.cars.mclaren.press zur Verfügung.

Über McLaren Automotive:
McLaren Automotive ist ein Hersteller von luxuriösen, leistungsstarken Sportwagen und Supersportwagen.
Jedes Fahrzeug wird im McLaren Production Centre (MPC) in Woking, Surrey, England, von Hand montiert.

Das Unternehmen, das 2010 gegründet wurde, ist heute der größte Teil der McLaren-Gruppe.

Das Produktportfolio des Unternehmens mit GT-, Supercar-, Motorsport- und Ultimate-Modellen wird über 85 Händler in 40 Märkten auf der ganzen Welt vertrieben.

McLaren ist ein Pionier, der ständig die Grenzen überschreitet. 1981 brachte sie mit dem McLaren MP4/1 ein leichtes und stabiles Kohlefaser-Chassis in die Formel 1.

Dann entwarf und baute es 1993 den McLaren F1 Straßenwagen - seitdem hat das Unternehmen kein Auto mehr ohne Kohlefaserchassis gebaut. Als Teil der Ultimate Series lieferte McLaren als erstes Unternehmen ein Hybrid-Hypercar, den McLaren P1™. Im Jahr 2016 kündigte das Unternehmen die Entwicklung eines neuen Hybrid-Hyper-GTs an und präsentierte dieses Auto der Ultimate Series als Speedtail im Jahr 2018.

2019 brachte McLaren den 600LT Spider, den neuen GT und den Track-only McLaren Senna GTR auf den Markt. Außerdem enthüllte das Unternehmen den 620R und den McLaren Elva, bevor es im folgenden Jahr den 765LT vorstellte.

Erst kürzlich stellte das Unternehmen seinen neuen Hochleistungs-Hybrid-Supersportwagen, den McLaren Artura, vor.

Der Artura ist der erste McLaren, der von der McLaren Carbon Lightweight Architecture (MCLA) profitiert. Die MCLA wird im McLaren Composites Technology Centre in der Region Sheffield in England in einem weltweit einmaligen Verfahren entworfen, entwickelt und hergestellt und wird die elektrifizierte Zukunft der Marke anführen.

McLaren Automotive entscheidet sich auch für Partnerschaften mit gleichgesinnten, weltweit führenden Unternehmen und Organisationen, die in ihren jeweiligen Bereichen die Grenzen verschieben. Dazu gehören AkzoNobel, Ashurst, Dell Technologies, Gulf, Pirelli, Richard Mille und Tumi.

McLaren Group
Die McLaren Group ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Hochleistungstechnologie und umfasst drei Hauptgeschäftsfelder: Automotive, Racing und Applied Technologies

Weitere Informationen:

Amel Boubaaya
Head of PR - Europe, Middle East and Africa | McLaren Automotive Limited
Phone: +44 (0) 1483 261500
Mobile: +44 (0) 7920 531357
E-mail: amel.boubaaya@mclaren.com

Valentina Pichler
European Press Officer McLaren Automotive Limited
Mobile: +44 (0) 7717 527991
Email: valentina.pichler@mclaren.com

Frank Steffling
Communications Consultant | McLaren Central Europe
Mobile: +49 (0) 163 2407766
Email: frank@steffling.de

Media website: cars.mclaren.press
Facebook: www.facebook.com/mclarenautomotive
Twitter: www.twitter.com/McLarenAuto
You Tubewww.youtube.com/mclarenautomotivetv