Leichter, leistungsfähiger, noch attraktiver - und einzigartig McLaren: der neue 765LT wird vorgestellt

3 Mär. 2020

  • Das nächste Kapitel in der McLaren „Longtail“ Geschichte beginnt mit der globalen Enthüllung des neuen 765LT
  • 765PS und 800Nm aus einem McLaren V8-Motor mit Doppel-Turbolader ermöglichen 0-100km/h in 2,8 Sekunden; 0-200km/h in 7,2 Sekunden
  • Für die Gasannahme optimierte Schaltvorgänge im Getriebe - 15% schnellere Gangwechsel im Getriebe als beim 720S und die schnellsten Rundenzeiten aller Modelle der McLaren Super Series
  • Leichter, in der LT Tradition: 80 kg weniger als der 720S Coupé bei 1.339 kg (DIN-Gewicht) und nur 1.229 kg bei leichtestem Trockengewicht - mehr als 50 kg weniger als sein nächster Konkurrent in vergleichbarer Ausführung
  • Klassenführendes Leistungs-/Gewichtsverhältnis von 622 PS pro Tonne bei geringstem Trockengewicht
  • Leistungsstarke, leichte Materialien in allen Bereichen mit fortschrittlichen Kohlefasertechnologien für Karosseriekomponenten
  • Zu den spezifischen Maßnahmen zur Gewichtseinsparung gehören eine Titanauspuffanlage, Formel-1 Getriebewerkstoffe, dünneres Glas und Polycarbonatscheiben im Motorsport Stil
  • Neues LT Aerodynamikpaket, ausschließlich aus Kohlefaser: Frontsplitter, Frontstoßstange, Vorderboden, Seitenschweller, Heckstoßstange, Heckdiffusor und größerer aktiver Heckflügel 'Longtail'
  • Die bekannte McLaren Super Series Fahrwerksdynamik wurde mit maßgeschneiderten LT Federn und Dämpfern verbessert; die vordere Spurbreite wurde vergrößert; die Fahrzeughöhe vorne wurde verringert und ein einzigartiges Softwareprogramm für die hochmoderne, gekoppelte, hydraulische Proactive Chassis Control II wurde entwickelt
  • 10-Speichen-Schmiede-Ultra-Leichtmetallfelgen, Titan Radschrauben und maßgeschneiderte Pirelli P Zero™ Trofeo R Reifen aus dem Rennsport als Standard
  • Carbon-Keramik Scheiben, Bremssättel vom McLaren Senna und von der Formel 1 inspirierte, integrierte Kühlkanäle der Bremssättel sorgen für ein hervorragendes Fahrgefühl und unglaubliche Bremskraft
  • Vierfache Auspuffanlage aus Volltitan liefert einen sensationellen "LT Soundtrack" und spart 40% Gewicht gegenüber einer vergleichbaren Anlage aus Stahl
  • Das vom Motorsport inspirierte Innendesign zeichnet sich durch Rennsitze aus Kohlefaser, ein Mitteltunnel aus Kohlefaser, einen freiliegenden Boden aus Kohlefaser und ein durchgängig leichtes Alcantara® aus.
  • Optionale Doppelverglasung, die in die hintere Struktur aus Kohlefaser integriert ist und den McLaren V8-Motor präsentiert
  • Eine Klimaanlage und ein Audiosystem werden als Standard abgeschafft, um das Gewicht zu minimieren, können aber ohne zusätzliche Kosten hinzugefügt werden
  • MSO Clubsport und MSO Clubsport Pro Pakete umfassen individuelle optionale Upgrades
  • Aktiver Heckflügel, hinterer Stoßfänger und Vorderboden des 765LT wurden im McLaren Composites Technology Centre (MCTC) in Yorkshire, Großbritannien, entworfen, konstruiert und hergestellt - erstmalige Verwendung von MCTC-gefertigten Kohlefaser Karosseriekomponenten in einem McLaren Straßenfahrzeug
  • Nur 765 individuell nummerierte Fahrzeuge weltweit auf Kundenbestellung erhältlich
  • Weitere Informationen für Kunden unter https://cars.mclaren.com/en/super-series/765lt

Der McLaren 765LT ist leichter, leistungsstärker und mit noch mehr Leistung auf der Straße und auf der Rennstrecke ausgestattet. Er ist der neueste in der Reihe der „Longtail“ McLaren und das dynamischste und attraktivste LT Modell, das McLaren Automotive je gebaut hat.

Der 765LT eröffnet ein neues Kapitel in der „Longtail" Geschichte, die mit dem McLaren F1 GTR Rennwagen in den 1990er Jahren begann und seit 2015 straßenzugelassene LT Modelle vorstellt. Das neue Fahrzeug hebt die Eigenschaften, die jedem LT zugrunde liegen, auf ein neues Niveau: Die Einbindung des Fahrers, die streckenorientierte Dynamik, das minimierte Gewicht, die optimierte Aerodynamik und die erhöhte Leistung werden verstärkt, insbesondere die ersten beiden. Das Versprechen der LT „limited to a few" beschränkt zu sein, wird ebenfalls erfüllt, da weltweit nur 765 einzeln nummerierte Wagen für Kundenbestellungen zur Verfügung stehen.

Fortschrittliche Kohlefasertechnologien und maßgeschneiderte Kohlefaser LT Karosserieteile und aerodynamische Eigenschaften sind der Hauptgrund für eine Gewichtsreduzierung von 80 kg (DIN) gegenüber dem 720S. Zusammen mit einer Leistung von 765 PS und einem Drehmoment von 800 Nm des 4,0 Liter McLaren V8-Motors mit Doppel-Turbolader, einem für die beste Beschleunigung optimierten Getriebe und LT-spezifischen Federn und Dämpfern, ist dies die Grundlage für das vollständig eindringende Fahrerlebnis, das der neue 765LT bietet.

"Der 765LT ist das vollendetste und aufregendste LT Modell von McLaren Automotive. Unglaubliche Leistung und ein erstaunliches Fahrerlebnis - das Ergebnis von hunderten von detaillierten technischen Maßnahmen, die unternommen wurden, um die reinstmögliche Verbindung zwischen Fahrer und Fahrzeug zu schaffen - sind die herausragenden Eigenschaften eines LT, der mit zielstrebiger Entschlossenheit entwickelt wurde, um diejenigen, die sich einen der 765 zur Verfügung stehenden Kundenbestellungen sichern, ein umfassend beeindruckendes Fahrerlebnis zu bieten.“
Mike Flewitt, CEO, McLaren Automotive

Kunden, die mehr über den 765LT erfahren möchten, können dies tun unter https://cars.mclaren.com/en/super-series/765lt. Die McLaren Händler nehmen jetzt ihr Interesse an dem neuen "Longtail" entgegen, dessen Preise in Kürze bekannt gegeben werden. Die Auslieferung wird ab September dieses Jahres beginnen.

Das höchste Maß an Fahrerlebnis
Die dynamische Fähigkeit und Präzision des 765LT auf der Straße und der Rennstrecke ist einfach überragend, was die Leistung auf der Rennstrecke zu neuen Höhenflügen führt und jede Straßenfahrt zu einer Freude macht. Die Zufriedenheit des Fahrers wird durch ein außergewöhnliches Maß an Engagement zwischen Fahrer und Fahrzeug garantiert. Das Ergebnis der absoluten Konzentration auf die Bereitstellung von unvergleichlichem Feedback und Verbindung.

Die berühmte McLaren Super Series Fahrwerksdynamik wurde im 765LT weiter optimiert, um "Kommunikation und Gefühl" zu vermitteln, das es dem Fahrer ermöglicht, die extreme Leistung des Autos bei Bedarf voll auszuschöpfen, aber auch bei niedrigeren Geschwindigkeiten zu genießen. Die Lenkung des 765LT wird wie bisher mit McLarens ausgezeichneter elektro-hydraulischer Unterstützung betrieben, wurde jedoch mit einer schnelleren Übersetzung und einem steiferen Torsionsstab für ein noch reineres Fahrer Feedback weiter verbessert. Die mit dem 720S eingeführte hochmoderne, gekoppelte hydraulische Proactive Chassis Control II bietet Updates sowohl der Software als auch der Hardware, um die dynamischen Anforderungen des 765LT zu erfüllen. Im Zuge der Entwicklung des McLaren Senna und des Speedtail wurden die Algorithmen des Fahrwerksystems überarbeitet, um eine noch größere Präzision und Kontrolle zu gewährleisten.

Im Vergleich zum 720S ist die vordere Fahrzeughöhe um 5 mm reduziert (hinten ist unverändert) und die vordere Spur um 6 mm breiter. Änderungen, die zusammen sowohl den Grip als auch die Balance verbessern. Die neuen leichten Haupt-Fahrwerksfedern verfügen über zusätzliche „Helfer" Federn, um die ungefederte Masse zu reduzieren und die Spannung in der Aufhängung bei voller Ausfederung aufrechtzuerhalten. Die Verwendung von zwei Federn im Vergleich zu einer größeren Feder mit zwei Federkonstanten spart Gewicht. Der Rollwiderstand wird erhöht, was die Fahrzeugstabilität weiter verbessert.

"Der 765LT ist schneller, leichter und leistungsfähiger als jedes bisherige Fahrzeug mit LT Auszeichnung und bietet ein fast telepathisches Fahrerlebnis. Die Verbindung über den Sitz und das Feedback des Lenkrads ist unglaublich, so dass ein Kunde jeden Aspekt der ‚Longtail' Fähigkeiten voll ausschöpfen oder einfach nur Freude an jeder Fahrt haben kann. Dieses Auto ist die Essenz eines LT."
Andreas Bareis, Vehicle Line Director – Super Series, McLaren Automotive

Die aerodynamische Leistung des 765LT ist der Schlüssel zu den Fähigkeiten des Autos auf der Strecke, beeinflusst aber auch das Fahrverhalten bei höheren Geschwindigkeiten auf der Straße. Der verlängerte Frontsplitter und der verlängerte aktive Heckflügel sorgen in Verbindung mit dem Kohlefaserboden, den einzigartigen Türblättern und dem verlängerten Heckdiffusor für einen aerodynamischen Abtrieb, der um 25 % höher ist als der eines 720S, was die ohnehin schon hervorragende aerodynamische Leistung um eine weitere Dimension erweitert. 

Die neue, hoch angesetzte statische Position des aktiven Heckflügels "Longtail" unterstützt die Kühlung des Triebwerks, indem sie heiße Luft aus dem Motorraum abzieht und den Abtrieb erhöht, während die Airbrake Funktion, welches die Empfindlichkeit des Eintauchens bei starkem Bremsen verringert. Dadurch können die vorderen Federn weicher sein, als es erforderlich wäre, wenn sie allein für die Erhaltung der vorderen Fahrhöhe verantwortlich wären. Dies wiederum ermöglicht eine verbesserte Nachgiebigkeit der Vorderachse, was dem normalen Betrieb auf der Straße zugute kommt.

Der hydraulisch betätigte Heckflügel hat drei Haupteinsatzpositionen, wobei die Einstellungen für den Einsatz auf den 765LT zugeschnitten sind:

  • Driver Downforce (aktiver Flügel teilweise ausgefahren, abhängig von der Geschwindigkeit) wird aktiviert, wenn der Aero-Knopf in der Kabine gedrückt wird, wodurch der Abtrieb bei schnellen Kurvenfahrten erhöht wird
  • DRS bietet automatisch eine Funktion zur Reduzierung des Luftwiderstands beim Beschleunigen auf der Geraden bis zur maximalen Fahrzeuggeschwindigkeit.
  • High Speed Braking - der aktive Flügel wird in weniger als einer halben Sekunde vollständig entfaltet, wodurch der hintere Abtrieb um mehr als 60 % erhöht wird, um die Stabilität beim Hochgeschwindigkeitsbremsen zu verbessern und den Bremsweg zu verkürzen.

Die vergrößerte Oberfläche und die neue statische Position des Flügels - 60 mm höher als bei einem 720S Coupé - sorgen dafür, dass auch bei vollständig eingefahrenem Flügel zusätzlicher Abtrieb erzeugt wird. Die erhöhte Leistung des Heckflügels und die aerodynamische Leistung insgesamt kommt besonders auf Hochgeschwindigkeitsstrecken mit hohem Abtrieb zur Geltung, wo eine größere hintere aerodynamische Vorspannung von Vorteil ist.

Getriebe- und Fahrwerkseigenschaften sind über die Einstellungen der Komfort-, Sport- und Rennstreckenmodi unter Verwendung der Antriebsstrang- und Handlingeinstellungen innerhalb des McLaren eigenen Active Dynamics Panels einstellbar.  Beim 765LT wird eine neue Getriebefunktion zum Herunterschalten eingeführt. Zuvor wurde ein Herunterschalten von McLarens 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe verweigert, wenn der Motor durch den Wechsel überdreht werden würde; beim neuen LT bestätigt die Getriebesoftware die Herunterschaltanforderung und wechselt die Gänge entsprechend, wenn Motordrehzahl und Fahrgeschwindigkeit angeglichen werden können. Diese Funktion soll dem Fahrer mehr Freiheit beim Schalten geben und gleichzeitig ein hörbares Erlebnis innerhalb und außerhalb des Fahrzeugs schaffen, indem die Motordrehzahl kurzzeitig am Drehzahlbegrenzer "springen" kann, bevor der nächste Gang eingelegt wird.

Die Bremsleistung ist immens. Die Carbon-Keramik-Bremsscheiben der neuesten Generation sorgen zusammen mit den Bremssätteln des McLaren Senna für ein präzises Pedalgefühl und eine erstaunliche Bremskraft. Die von der Formel 1 inspirierte integrierte Bremssattelkühlung - eine Technologie, die mit dem 765LT eingeführt wurde - versorgt die vorderen Bremssättel und Scheiben mit Kühlluft, wodurch die Bremsbelagtemperaturen während der Fahrt auf der Rennstrecke um bis zu 50 Grad gesenkt werden und sichergestellt wird, dass sowohl das Pedalgefühl als auch die Bremsleistung einwandfrei bleiben.

Kunden des 765LT, die häufiger Rennstreckenfahrten planen, können ein Upgrade der Rennbremse bestellen, das die Carbon-Keramikscheiben des McLaren Senna und maßgeschneiderte LT Bremsbeläge umfasst. Die verbesserten Bremsscheiben sind rund 60% stärker als herkömmliche Carbon-Keramikscheiben und haben eine viermal so hohe Wärmeleitfähigkeit - und damit ein besseres Wärmemanagement - und reduzieren somit das Bremsfading und den Verschleiß.

Für den 765LT wurde ein neues ultraleichtes 10-Speichen-Schmiede-Leichtmetallrad entwickelt. Zusammen mit Radschrauben aus Titan und maßgeschneiderten Pirelli P Zero™ Trofeo R Reifen ermöglichen die Räder - die zur Standardausstattung gehören - eine Gewichtseinsparung von insgesamt 22 kg gegenüber dem Standardrad und den Standardreifen des 720S, was die dynamische Leistung weiter verbessert.

Die für den 765LT entwickelten Pirelli Reifen spielen eine bedeutende Rolle sowohl für den ultimativen Grip, als auch für das Steuergefühl. Die Ingenieure von McLaren und Pirelli arbeiteten eng zusammen, um sicherzustellen, dass das maßgeschneiderte Profil und die Konstruktion der Reifen das Gefühl, die Fingerspitzen des Fahrers zu erreichen, erhöhen. Sie arbeiten auch in Verbindung mit der überarbeiteten Fahrwerksdynamik und der erhöhten Leistung, um die schnellsten Rundenzeiten aller Fahrzeuge der McLaren Super Series zu ermöglichen.

LT Leistung und Performance auf ein anderes Niveau gebracht
Die Leistung des 765LT übertrifft die Erwartungen, die bereits sein Aussehen verspricht. Die dem Auto zugrunde liegenden Ingenieursphilosophien haben ihre Wurzeln im allerersten LT, dem McLaren F1 GTR ‚Longtail‘ Rennwagen.  Im 765LT gehen Erwartungen sie weit über die Referenzen hinaus, die mit den früheren straßenzugelassenen Modellen der heutigen Zeit entwickelt wurden. 

Der neue 765LT ist der bisher leistungsstärkste und reaktionsschnellste straßenzugelassene McLaren LT. Ein 4,0-Liter V8 McLaren M840T Motor mit Doppel-Turbo - die eine flachliegende Kurbelwelle und Trockensumpfschmierung sowie Twin-Scroll-Turbolader mit extrem geringer Schwungmasse und elektronisch gesteuerte Wastegates aufweist - verfügt über LT spezifische geschmiedete Aluminiumkolben, eine dreilagige Zylinderkopfdichtung, die im McLaren Senna verwendet wird, und hocheffiziente, kohlenstoffbeschichtete Kipphebel im Ventiltrieb.  Eine zusätzliche Kraftstoffpumpe und eine überarbeitete Ölpumpe optimieren den Durchfluss, und ein neu kalibriertes Motormanagementsystem steuert die erhöhte Leistung, wobei die Drehmomentbereitstellung und die Drosselklappenreaktion auf maximalen Fahrereinbindung abgestimmt sind. Die Spitzenleistung beträgt 765 PS bei 7.500 U/min und der maximale Drehmoment 800 Nm bei 5.500 U/min.

Die Getriebeübersetzung ist für die Beschleunigung optimiert und bietet praktisch sofortige Reaktion auf die Gaspedalbetätigung und eine um bis zu 15 % schnellere Reaktion im Getriebe als der 720S, der in dieser Hinsicht selbst ein bemerkenswertes Fahrzeug ist. Die außerordentliche Leistung des 765LT wird durch seine Benchmark Beschleunigungswerte zusammengefasst: 0-100km/h in 2,8 Sekunden und 0-200km/h in 7,2 Sekunden.

Steifere Motorträger werden nicht nur verwendet, um die dynamischen Leistungsziele zu erreichen, sondern auch, um die physischen und emotionale Verbindung mit dem V8 Antriebsstrang zu erhöhen, indem die niederfrequenten Geräusche des Motors in die Kabine übertragen und abgestrahlt werden. Jede Drehzahländerung wird verstärkt, nicht nur für die Ohren der Insassen, sondern auch als Gefühl durch die Sitze hindurch, da tieffrequente Geräusche sowohl hörbar als auch fühlbar sind.

Jeder 'Longtail' ist ein ganz besonderer McLaren, ein Fahrzeug, das unsere Designer und Ingenieure dazu bringt, sich zu fragen, wie viel mehr wir tun können, wie weit wir gehen können. Im 765LT hat dies zu neuen McLaren Kohlefaser Technologien geführt, die entscheidende Gewichtseinsparungen, die größte Leistung und das höchste Drehmoment aller Zeiten in einem LT, die schnellste Beschleunigung und das höchste Maß an Fahrerlebnis zu ermöglichen.“
Filippo D’Adamo, Programme Manager – McLaren 765LT

Die hochintensive, emotionale Verbindung wird durch den einzigartigen Vierfachauspuff aus Volltitan noch verstärkt. Der "LT-Soundtrack", den der 765LT erzeugt, ist nicht nur das Ergebnis der Materialwahl, sondern auch des Designs, des Durchmessers, des Winkels und des Abstands der vier mittig angebrachten runden Auspuffrohre. Der Rohrdurchmesser vergrößert das Auslassvolumen, während die relative Position jedes Rohrs zu den anderen Rohren genau den harmonischen Gehalt liefert, der erforderlich ist, um einen hohen, ansprechenden Ton zu erzeugen, der sich bei hohen Motordrehzahlen zu einem unglaublichen Crescendo aufbaut und immer stärker wird.

Das Auspuffsystem ist eng konstruiert und auf Gewichtsreduzierung ausgelegt und hat keine Auspuffendrohre, die das Gewicht erhöhen. Je nachdem, wo das Fahrzeug verkauft wird, werden zusätzlich zu den Titan Auspuffrohren zwei Titan Ventile eingebaut; diese Anordnung ermöglicht serienmäßig nach EU-Gesetzgebung einen leiseren Auslasston bei niedrigeren Motordrehzahlen oder einen einnehmenderen Ton und Klang bei höheren Drehzahlen.

Absoluter Fokus auf Gewichtsreduzierung
Die Leichtbau- und Konstruktionsphilosophie, die McLaren in allen seinen Fahrzeugen verfolgt, ist bei einem LT-Modell noch wichtiger. Die Reduzierung des Fahrzeuggewichts verringert die Schwungkraft und verstärkt gleichzeitig die Beschleunigungs-, Brems- und Lenkeinwirkungen. Ein Konzept, das ein Fahrzeug schafft, das sofort auf jede "Anforderung" von Händen und Füßen des Fahrers reagiert. Angetrieben von der Entschlossenheit, das Gewicht bei jeder Gelegenheit zu minimieren, erzielten die McLaren-Ingenieure eine Gewichtseinsparung von 80 kg (DIN) gegenüber dem superleichten 720S Coupé, das im Vergleich zu den direkten Konkurrenten im Bereich der Leistungssteigerung führend ist. Mit 622 PS pro Tonne bei geringstem Trockengewicht definiert der 765LT die Klasse neu und übertrifft die Konkurrenz um mehr als 50 PS pro Tonne.

Die Gewichtsreduzierung wurde durch die weitgehende Verwendung von Kohlefaser erreicht - ein Material über das McLaren mit einem anerkannten Fachwissen verfügt - bei Karosserieteilen und -komponenten sowie durch Optimierung von Antriebs- und Fahrwerksteilen und Streichung von Komfort- und Komfortmerkmalen (obwohl diese in den meisten Fällen auf Wunsch und ohne zusätzliche Kosten spezifiziert werden können).

“Ein McLaren LT fordert uns wirklich heraus, die Grenzen des Möglichen zu erweitern - insbesondere im Hinblick auf die Gewichtsreduzierung - und der 765LT bildet da keine Ausnahme. Der 720S ist bereits sehr leicht, was durch Innovationen aus früheren LT Programmen unterstützt wird, aber wir haben jeden Bereich des Fahrzeugs untersucht, um noch weitere Einsparungen zu erzielen: 'Helfer'-Federn in der Aufhängung ermöglichen eine Reduzierung um 1,5 kg, ein maßgeschneiderter leichter Mitteltunnel spart 1,4 kg und optionale Kohlefaser Kotflügel sind 1,2 kg leichter als die Standardpaneele. “
James Warner, Chief Engineer – McLaren 765LT

Die Veränderungen beginnen ganz vorne beim 765LT, wo die alltäglichsten Dinge im unerbittlichen Streben nach Gewichtseinsparung neu beurteilt wurden: der Kennzeichenhalter ist aus Kohlefaser. Der verlängerte Frontsplitter, die neue vordere Stoßstange, der vordere Boden, die Seitenschweller, die hintere Stoßstange, der Heckflügel und der verlängerte Heckdiffusor sind ebenfalls aus Kohlefaser gefertigt - und alle maßgeschneidert für den 765LT. Die Motorhaube, die vorderen Kotflügel, die Türen und die hinteren Kotflügel - serienmäßig aus leichtem Aluminium - sind zur weiteren Gewichtsreduzierung optional in Kohlefaser erhältlich.  Mehrere Kohlefaserkomponenten des 765LT, darunter der vordere Boden und der aktive Heckflügel, werden im McLaren Composites Technology Centre (MCTC) in Yorkshire, Großbritannien, hergestellt.

Die Entschlossenheit, das Gewicht zu minimieren und gleichzeitig die Leistung der Komponenten zu verbessern, ist im gesamten Fahrzeug erkennbar. Der vordere Boden zum Beispiel ist eine einteilige Karbonplatte, die sowohl leichter und stabiler ist und neben den aerodynamischen Vorteilen, die durch das überarbeitete Unterbodendesign entstehen, auch die Schwungkraft des Fahrzeugs reduziert. Das Antriebsrad und das Tellerrad im Getriebe Endantrieb bestehen aus 20NiCh, einem Hochleistungs Nickelchrom, das eher in der Formel 1 häufiger als bei Straßenfahrzeugen verwendet wird, aber die ideale Balance zwischen Gewicht und Spezifikationen für den Einsatz im Getriebe des 765LT bietet. Selbst die Lithium-Ionen-Batterie der nächsten Generation ist leicht und spart 3,0 kg gegenüber der im 720S eingebauten Batterie.

Die Verwendung von Kohlefaser im gesamten Rennstreckenoptimierten Innenraum des 765LT bringt eine weitere Gewichtsoptimierung. Die serienmäßigen leichten Rennsitze mit Kohlefaserschale sind zusammen 18 kg leichter als die Sportsitze des 720S. Der maßgefertigte leichte Mitteltunnel besteht aus Kohlefaserverbundwerkstoff und hat eine Plattenstärke von nur 0,8 mm. Die Kohlefaser bildet die Einfassung der Fensterschalter, die Lenkradspange und die Einfassung des Active Dynamics Panel, wodurch jedes mögliche Gramm begrenzt wird. Kunden, die das Gewicht weiter reduzieren möchten, können noch mehr Kohlefaseroptionen aus der von McLaren Special Operations entwickelten MSO Defined-Reihe auswählen.

Kohlefaser ist nicht die einzige Leichtgewichtstaktik, die im neuen LT eingesetzt wird. Die leichte Alcantara® Verkleidung wird im Cockpit des Fahrzeugs ausgiebig eingesetzt, und auf den horizontalen Bodenflächen gibt es keinen Teppich. Türstaunetze ersetzen die Klapptürentaschen, und die Einstellung der Reichweite und der Neigung am Lenkrad erfolgt manuell. Eine Klimaanlage und ein Audiosystem sind nicht serienmäßig eingebaut, obwohl beides ohne zusätzliche Kosten optional erhältlich ist.

Zum ersten Mal wurde bei einem modernen McLaren LT die Dicke des Seitenfensterglases reduziert. Die Windschutzscheibe ist ebenfalls dünner, und die verglasten C-Säulen und die Heckscheibe sind aus leichtem, motorsportähnlichem Polycarbonat geformt. Die oberen Abschnitte der Dihedral-Türen sind mit leichten Kohlefaserpanelen versehen.  Der 765LT verfügt außerdem über eine Volltitan Auspuffanlage, die mit nur 10,9 kg 40 % leichter ist als eine vergleichbare Stahlanlage, 3,8 kg weniger als der Auspuff eines 720S und noch gewichtseffizienter als ein Inconel Auspuff.

Wenn man bei der Spezifizierung eines 765LT jede verfügbare Maßnahme zur Gewichtseinsparung anwendet, ergibt sich ein leichtestes Trockengewicht von nur 1.229 kg. Um dieses Niveau zu erreichen, müssen die Kunden Optionen wie die superleichten Kohlefaser Rennsitze auswählen. Die für den McLaren Senna entwickelten und aus Kohlefaser gefertigten Sitze werden mit einer innovativen Doppelschalentechnologie konstruiert, die das Gewicht um ein Drittel im Vergleich zu der gleichen Sitzschale reduziert, die mit herkömmlichen Kohlefaserverfahren hergestellt wird. Jede Sitzschale wiegt nur 3,35 kg.

Aerodynamisch aus Kohlefaser geformt
"Ein McLaren LT wird durch seinen rebellischen Geist definiert, und ein markantes, auffälliges Aussehen ist ein wichtiger Teil dieses Reizes, aber die dynamischen Eigenschaften eines 'Longtail' verlangen auch ihre eigenen körperlichen Veränderungen. Die gestreckte Silhouette, die die aerodynamische Leistung verbessert, und die geschliffene Karosserie, die den Abtrieb und die Kühlung - vor allem auf der Rennstrecke - verbessert, lassen den neuen 765LT sofort als ein Fahrzeug erkennen, das das Versprechen des reinsten Fahrgefühls einlöst.” 
Rob Melville, Design Director, McLaren Automotive

Der neue 765LT ist nicht nur der leistungsstärkste McLaren LT aller Zeiten, sondern auch physisch der extremste.  Der Frontsplitter sitzt näher am Boden, da die vordere Fahrhöhe um 5 mm reduziert wurde, wodurch die Fahrzeugneigung erhöht wird, um mehr Abtrieb nach vorne zu erzeugen. Die Nase des Fahrzeugs wurde um 48 mm verlängert, wobei sich sowohl die vordere Stoßstange als auch der Frontsplitter weiter nach vorne verschieben. Der neue ‚Longtail‘ Aktiv Heckflügel verlängert sich nach hinten um weitere 9 mm, wobei die beiden Änderungen zusammen 57 mm zur Gesamtlänge des Fahrzeugs beitragen.

Das Design der Hecks des 765LT ist ebenso fokussiert. Etwas länger, wie es sich für einen LT gehört, hat die Karosserie ein geringeres physikalisches Volumen, wodurch die Wärmeabfuhr aus dem Motorraum erhöht und der Luftdruck in den Radkästen reduziert wird. Die Druckreduzierung wird dadurch erreicht, dass die hintere Stoßstange noch näher an die technischen Bauteile herangeführt wird, wodurch die Hinterreifen freigelegt werden. 

Im Vergleich zu einem 720S-Flügel - und mit einer um 20 % größeren Oberfläche - sitzt der 765LT-Heckflügel stolz auf dem Heck, wobei er sich zur Mitte hin nach oben krümmt, anstatt sich entsprechend der Heckkarosserie nach unten zu neigen. Die neue, erhöhte statische Position erhöht den Anpressdruck, selbst wenn der Flügel nicht ausgefahren ist, und da das neue Design nur minimale Auswirkungen auf den Luftwiderstand hat, steigt die Aero-Effizienz - das Verhältnis von Anpressdruck zu Luftwiderstand - ebenfalls um 20% gegenüber des 720S. Ein Ausschnitt im mittleren Teil des Flügels sorgt für die Sicht nach hinten und stellt sicher, dass hohe Temperaturen aus dem Auspuff den Flügel nicht beschädigen, wenn das Fahrzeug nach einer längeren Fahrt auf der Rennstrecke steht.

Zusätzlich zur Funktionalität des Front-Splitters, der die Niedertemperaturstrahler (LTRs) kühlt, weisen die Außenkanten markante vertikale Lamellen auf. Die Außenfläche der Lamellen leitet den Luftstrom um die Vorderräder und beruhigt den Nachlauf, wobei sie mit dem Luftstrom zusammenwirken, der aus den LTR Austrittsöffnungen oben austritt. Aufgeklappte Aero-Lamellen, die zwischen der Innenfläche der vertikalen Lamellen und dem vorderen Stoßfänger sitzen, wirken wie Tauchflächen, die den Merkmalen des McLaren 720S GT3 Rennwagens und des McLaren Senna GTR auf der Rennstrecke entsprechen. Anstatt freiliegend zu sein, sind die Lamellen in den Bereich zwischen Frontsplitter und vorderer Stoßstange integriert, wobei die Luft nach oben und über sie hinweg geleitet wird, um zusätzlichen Abtrieb vorne zu erzeugen.

Die Door Blade Philosophie hat ihre Grundlage im legendären McLaren P1™ und wird beim 720S mit großer Wirkung eingesetzt. Beim 765LT bleibt das Prinzip dasselbe, aber das Türblatt wurde modifiziert, um ein zusätzliches vertikales Profil zu integrieren, das aus der Schürze des Fahrzeugs herausragt und die turbulente Luft beim Austritt aus dem vorderen Radkasten kontrolliert und dabei hilft, sie in die Einlässe vor dem hinteren Radkasten zu leiten. Diese Einlässe wurden ebenfalls erweitert und aus den Seitenwänden der Karosserie herausgezogen, um einen zusätzlichen Luftstrom einzufangen. Sie dienen dazu, den unteren Teil der Hochtemperaturkühler (HTR) zu speisen, wodurch die Effizienz des Kühlsystems erhöht wird, ohne dass eine größere Kühlerleistung erforderlich ist.

Eine weitere Neuheit in dieser Generation von Straßenfahrzeugen der McLaren Super Series ist die Polycarbonat Heckscheibe im Motorsport Stil. Das Material ist leichter als Glas und ermöglicht eine einzigartige doppelte Krümmung der Heckscheibe, die in der Mitte nach unten abfällt, um den Luftstrom unter dem aktiven Heckflügel zu unterstützen und die Kühlluft über die Auslässe zu leiten. Die verglasten C-Säulen und die Abdeckung für den Antriebsstrang sind ebenfalls aus Polycarbonat.

Ein einzigartiges optionales Merkmal des 765LT wird ermöglicht durch eine Doppelverglasung in der hinteren Gepäckablage, die die Oberseite des Antriebsstrangs freilegt und den Motor optisch und akustisch "in" den Innenraum bringt. Buchstäblich über die Schulter des Fahrers zu sehen, trägt ein 765LT gebrandeter Karbonfaserrahmen eine Glasscheibe, die den Ansaugtrakt mit dem Markenlogo, der McLaren 'Speedmark' zeigt, ausgeführt in einer dunklen, hochtemperaturbeständigen Pulverbeschichtung. Der Motor ist zusätzlich von außerhalb des Fahrzeugs durch die Polycarbonat-Heckscheibe sichtbar (sofern kein Sichtschutzglas vorgeschrieben ist), wobei die Sicht nach hinten nicht beeinträchtigt wird.

Streckeneffizienz und Supercar-Luxus – mit MSO für zusätzliche Auswahl...
Das Cockpit des neuen 765LT ist eine verlockende Mischung aus großzügigem Innenraum und ausgezeichneter Ergonomie. Dabei wird die Effizienz der Rennstrecke und der Luxus der Supersportwagen zu einem Gesamtambiente aus Spitzentechnologie und hoher Handwerkskunst in einer durch den Fahrerfokus definierten Umgebung kombiniert. Es gibt eine Fülle von Möglichkeiten zur Personalisierung, von einzigartigen Außenfarben und weichem Leder bis hin zu einem Audiosystem der Weltklasse, während Kunden, die ihre eigenen einzigartigen Spezifikationen herausfinden möchten, sich an McLaren Special Operations (MSO) wenden können, um eine noch größere Auswahl zu erhalten. Ein geprägtes 765LT Logo auf dem Armaturenbrett und eine nummerierte LT Widmungsplakette unterstreichen die Exklusivität jedes Fahrzeugs.

Acht maßgeschneiderte 'By McLaren‘ Farbthemen für das Interieur wurden entworfen, um die abenteuerliche Natur des 765LT zu ergänzen. Das erste führt einen subtilen Farbton im gesamten leichten Alcantara® Innenraum ein und ersetzt die Standard Carbon Schwarz Nähte durch McLaren Orange. Drei Themen gehen noch weiter und führen eine zusätzliche Alcantara® Farbe mit einer ergänzenden Naht an bestimmten Bereichen - einschließlich der Sitze und Türen - auf einer Carbon Black Alcantara® Basis ein. Es sind Dove Grey Alcantara® mit Situs Grey Stickerei, Burnt Orange Alcantara® mit Carmine Stickerei und Midnight Blue Alcantara® mit Kingfisher Blue Stickerei erhältlich.

Diese vier Designs sind jeweils mit einem grafischen Laserschnitt in den Sitzen versehen, wobei jeweils McLaren Orange, Situs Grey, Carmine oder Azura Blue als Sekundärfarben freigelegt werden, die mit den farbigen Nähten korrespondieren. Weitere vier 'By McLaren‘ Designs bieten eine luxuriöse Alternative zu Alcantara®, indem sie weiches, karbonschwarzes Leder mit kontrastfarbigen Nähten in McLaren Orange, Situs Grey, Carmine oder Kingfisher Blue kombinieren. Alle 'By McLaren‘ Interieurs können ohne Kosten für den Kunden mit einer 12 Uhr Markierung auf dem Alcantara® Lenkrad in McLaren Orange, Burnt Orange, Blue oder Dove Grey versehen werden.

Die wichtigste Drehscheibe des 765LT für Bequemlichkeits-, Komfort- und Konnektivitätsfunktionen - einschließlich McLaren Track Telemetry (MTT) - ist ein 8,0 Zoll großer, hochauflösender zentraler Infotainmentbildschirm, der in Verbindung mit einem klappbaren Fahrerdisplay eine integrierte Fahrerinformationsplattform bietet. Das klappbare Fahrerdisplay und die Einfassung des zentralen Infotainmentbildschirms sind in Kohlefaser erhältlich, um die Verkleidung der Fensterschalter, den Lenkradverschluss und die Einfassung des Active Dynamics Panels zu ergänzen. Weitere Karbonfasern sind aus dem MSO Defined Sortiment erhältlich, darunter satinierte optische Karbonfasern für die Luftauslässe und erweiterte Schwellerverkleidungen mit dem einzigartigen 765LT-Branding. Kunden, die mehr Wert auf Komfortmerkmale legen als auf die maximal mögliche Gewichtseinsparung, haben eine große Auswahl aus dem 765LT Ausrüstungsportfolio. Anstelle der serienmäßig eingebauten leichten Netze und des Karbonfaser Mitteltunnels können optional Türstautaschen und eine Mittelkonsole mit abschließbarer Verstaumöglichkeit spezifiziert werden. Ein fahrergesteuertes Fahrzeug Hebesystem, das die Nase des Fahrzeugs bei Bedarf anhebt - zum Beispiel bei Fahrbahnschwellen oder beim Ein- und Ausfahren aus einem Parkhaus - ist eine kostenpflichtige Option. Während es in der Standardausstattung kein Audiosystem gibt - was 1,5 kg Fahrzeuggewicht spart - kann ein leichtes McLaren Audiosystem mit 4 Lautsprechern mit AM/FM-Radio, DAB- oder SiriusXM-Radio (je nach Region), Bluetooth-Telefonie, iPod/iPhone-Integration und Audio-Sprachansagen kostenlos bestellt werden. Ein aufgerüstetes, erstklassiges Audiosystem, das speziell für die zweite Generation der McLaren Super Series von Bowers & Wilkins entwickelt wurde, ist gegen Aufpreis erhältlich.

Zu den weiteren Komfort Optionen gehören eine hochauflösende Rückfahrkamera oder ein erweitertes 360-Grad-Parkhilfesystem mit einer vorderen und einer hinteren sowie zwei in den Türspiegeln montierten HD-Kameras, die zusammen eine "Vogelperspektive" auf die Umgebung des Fahrzeugs bei Park- und Langsamfahrmanövern bieten. In den Märkten, in denen es angeboten wird, ermöglicht Homelink® das ferngesteuerte Öffnen von bis zu drei elektrischen Garagen- oder Haustoren.

Der 765LT ist kein Auto für diejenigen, die sich zurückhalten wollen, und die Standard Farbauswahl spiegelt dies wider. Es gibt 17 Außenlackierungen, darunter zwei - Nardo Orange und Smoked White - die es nur für den neuen LT gibt. Der Chicane-Effekt, der erstmals beim 600LT zu sehen war und eine Erinnerung an das ursprüngliche Chicane Grey des 675LT ist, wird ebenfalls angeboten. Weitere 13 Außenfarben sind in der von McLaren Special Operations definierten MSO Palette erhältlich, während darüber hinaus die Möglichkeit besteht, jede technisch mögliche Farbe über eine MSO Sonderbestellung zu erhalten.

Zur Ergänzung oder als Kontrast zur gewählten Außenfarbe und Ausführung sind Bremssättel in verschiedenen Ausführungen und Farben erhältlich. Die für den neuen 765LT entwickelten ultraleichten 10-Speichen-Schmiedefelgen sind serienmäßig in Platin, aber auch in den Black Gloss, Stealth oder Satin Diamond-Cut erhältlich. Als Kostenpflichtige Option, enthält die Oberfläche auch ein 765LT Logo, das auf die Felge gelasert wird.

Die Ansaugluft des neuen 765LT wird durch die Lufteinlässe im hinteren Kotflügel geführt, zusätzlich haben Kunden die Möglichkeit, eine MSO Defined Roof Scoop zu bestellen, die für eine zusätzliche Kühlung des Antriebsstrangs sorgt. Darüber hinaus wird die Ansaugluft mit hoher Geschwindigkeit über den Ansaugtrakt und den Motor geführt, was die Ladelufttemperaturen abkühlt.  Die Haube im Schnorchel-Stil, die nur in Verbindung mit dem verglasten Motorfenster erhältlich ist, ist von der Karosserie getrennt, um den effizientesten Luftweg zum Antriebsstrang zu schaffen und gleichzeitig die Sicht nach hinten so wenig wie möglich zu beeinträchtigen.

Die Aluminium Motorhaube kann durch MSO Defined Kohlefaserpanele ersetzt werden, die standardmäßig auf allen Oberflächen lackiert wird, aber auch mit einem glänzenden Klarlack die Kohlefaserunterschicht zeigt oder in vollem VCF (visual carbon fibre) erhältlich ist. Das MSO Defined Sortiment für den 765LT umfasst auch belüftete Kohlefaser-Frontkotflügel anstelle von Aluminiumkotflügeln, wobei die Kohlefaser Lamellen eine optisch glänzende Oberfläche haben.

"Kunden, die das Gewicht ihres neuen 765LT weiter reduzieren, ihm einen individuellen Hauch von Luxus verleihen oder das ohnehin schon auffällige Aussehen des Autos noch weiter verbessern wollen - oder all dies und noch mehr tun möchten, werden von den Personalisierungsdiensten von McLaren Special Operations bedient. Kohlefaserpanele und -komponenten, von belüfteten Kotflügeln, Motor- oder Dachansaugöffnungen bis hin zu individuellen Innenausstattungen, bilden das Herzstück des MSO Angebots. Darüber hinaus gibt es aber auch von MSO definierte Außenlackierungen, visuelle Karbonoberflächen und sogar die Option eines vollständigen MSO Bestellauftrags, um die Inspirationen der Kunden zu realisieren".
Ansar Ali, Managing Director, McLaren Special Operations

Von Fahrern, die beabsichtigen, einen erheblichen Teil ihrer Zeit auf der Rennstrecke zu verbringen, werden sich zu den MSO Clubsport und MSO Clubsport Pro Paketen hingezogen fühlen. Das Clubsport Paket umfasst superleichte Kohlefaser Rennsitze, wie sie in den McLaren Senna eingebaut sind; ein Upgrade der Rennbremse, das die Hochleistungs-Bremsscheiben aus demselben Fahrzeug sowie maßgeschneiderte LT-Bremsbeläge umfasst; McLaren Track Telemetry (MTT) mit einer Rundenzeitfunktion und drei Kameras sowie die MSO Defined Satin Finish visuellen Kohlefaser-Luftdurchlässe. Das Clubsport Pro Paket enthält - wo es die Gesetzgebung erlaubt - einen MSO Defined Gurthalterung aus dunklem Titan und MSO Defined Sechs-Punkt-Gurte in schwarzer Ausführung.

Die normalen Wartungsintervalle für den neuen 765LT betragen ein Jahr oder 20.000 km (12.400 Meilen), je nachdem, was zuerst eintritt. Die Fahrzeuggarantie von McLaren deckt das Fahrzeug für drei Jahre ab Kauf ohne Kilometerbegrenzung ab, während die Garantie für die Lackoberfläche drei Jahre, für sichtbare kosmetische Korrosion fünf Jahre und für Perforationskorrosion der Fahrzeugkarosserie zehn Jahre beträgt. Der 765LT ist auch für die erweiterte Garantie von McLaren berechtigt, die vom Zeitpunkt des Erstkaufs in 12- oder 24-Monats-Zeiträumen bis zum Alter des Fahrzeugs von 10 Jahren erhältlich ist, so dass das Fahrzeug bis zu 12 Jahre abgedeckt werden kann.

Kunden, die daran interessiert sind, eines der 765 Exemplare des McLaren 765LT zu bestellen, sollten sich an einen McLaren Händler wenden oder finden weitere Informationen über den neuen LT unter https://cars.mclaren.com/en/super-series/765lt.  

­­­­­­­­­­­­­­­

Ende

McLaren 765LT Technische Daten

Motor

M840T-Motor, 4,0 Liter Twin-Turbo V8, 3.994 ccm

Antriebsstrang

Längst liegender Mittelmotor, Heckantrieb

Leistung PS

765 bei 7.500 U/min

Drehmoment Nm

800 bei 5.500 U/min

Getriebe

7- Gang SeamlessShift (SSG), Komfort-, Sport- und Track-modus

Lenkung

Elektrohydraulisch, Servolenkung

Fahrwerk

Karbonfaser MonoCell II Monocoque, mit Aluminium-Front- und Heckcrashstrukturen

Suspension

Unabhängige adaptive Dämpfer, doppelte Aluminium-Querlenker, Proactive Chassis Control II (PCC II), Komfort-, Sport- und Track-Modus

Bremsen

Carbon-Keramik-Scheiben (V: 390mm H: 380mm) mit Bremssätteln aus geschmiedetem Aluminium (6-Kolben-Monobloc vorne; 4-Kolben hinten)

Felgen (Zoll)

Vorne: 9’ x 19; Hinten: 11’ x 20

Reifen

Vorne: 245/35/R19 93Y (XL); Hinten: 305/30/R20 103Y (XL)

Länge, mm

4.600

Radstand, mm

2.670

Höhe, mm

1.157

Breite, mit Spiegeln, mm

2.161

Breite, Spiegel eingeklappt, mm

2.059

Breite, ohne Spiegel, mm

1.930

Spur (zur Aufstandsflächenmitte), mm (inches)

 

Vorderseite: 1,656 ; Rückseite: 1,612

 

Geringstes Trockengewicht, kg

1.229

 

DIN Leergewicht, kg [Flüssigkeiten + 90% Kraftstoff]

1.339

 

Kraftstofftankinhalt, Liter

72

Stauraum, Liter

Vorne: 150l; Hinten: 210l

Böschungswinkel, Grad (mit Fahrzeuglift)

6,93° (8,88°)

Beschleunigung

0-100km/h

2,8 seconds

0-200km/h

7,2 seconds

400m mit stehendem Start

<10 seconds*

Höchstgeschwindigkeit

330km/h

 

200 – 0km/h Bremsung

<110m*

100 – 0km/h Bremsung

 

29,5 m

Effizienz

CO2 Emmisionen, g/km WLTP EU

 (kombiniert), (vorläufiger Wert)

295g/km

Kraftstoffverbrauch WLTP EU l/100km/

(vorläufige Werte)

 

Kombiniert

13l/100km

Hoch

23.3l/100km

Mittel

12.9l/100km

Sehr niedrig

9.2l/100km

 

Niedrig

10.2l/100km

 

*Programmziel

Anm. a.d. Redaktion:
Hochauflösendes Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung steht auf der McLaren Automotive Medienwebsite unter www.cars.mclaren.press zur Verfügung.

Über McLaren Automotive:
McLaren Automotive ist ein Hersteller von luxuriösen, leistungsstarken Sportwagen und Supersportwagen.
Jedes Fahrzeug wird im McLaren Production Centre (MPC) in Woking, Surrey, England, von Hand montiert.

Das Unternehmen, das 2010 gegründet wurde, ist heute der größte Teil der McLaren-Gruppe.

Das Unternehmen verfügt über drei verschiedene Produktfamilien: Sports Series, Super Series und Ultimate Series, die über mehr als 90 Retailer in 32 Märkten weltweit vertrieben werden.

McLaren ist ein Pionier, der ständig die Grenzen überschreitet. 1981 brachte sie mit dem McLaren MP4/1 ein leichtes und stabiles Kohlefaser-Chassis in die Formel 1. Dann im Jahr 1993 entwarf und baute sie das Straßenauto McLaren F1 - das Unternehmen hat seither kein Auto ohne Kohlefaser-Chassis gebaut. Als Teil der Ultimate Series brachte McLaren als erster einen Hybrid-Hypercar auf den Markt, den McLaren P1™.

Der auf dem Goodwood Festival of Speed im Jahr 2018 angekündigte Businessplan Track25 sieht vor, dass das Unternehmen 1,2 Milliarden Pfund in Forschung und Entwicklung investiert, mit dem Ziel, bis Ende 2025 18 neue Autos oder Derivate zu liefern.

Im Jahr 2018 brachte das Unternehmen den 600LT und die ersten beiden Fahrzeuge des Track25 auf den Markt. Dazu gehören der McLaren Speedtail, die nächste Ultimate Series und McLaren's erster Hyper-GT und der 720S Spider. Außerdem wurde ein neues McLaren Composites Technology Centre in der Region Sheffield in Nordengland eröffnet, das die nächste Generation von leichten Kohlefaser-Tubes produzieren wird, die das Herzstück aller McLaren-Fahrzeuge bilden.

2019 präsentierte McLaren den 600LT Spider, die Enthüllung des zuvor bestätigten reinen Track-Senna GTR und den neuen McLaren GT, der als viertes Auto des Track25 Plans vorgestellt wurde.

Um die Entwicklung und Herstellung seiner Palette innovativer Sportwagen und Supersportwagen zu unterstützen, arbeitet McLaren Automotive mit weltweit führenden Unternehmen zusammen, um Fachwissen und Technologie zur Verfügung zu stellen. Dazu gehören Richard Mille, Pirelli, Dell Technologies, Ashurst, AkzoNobel und OnePlus.

McLaren Group
Die McLaren Group ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Hochleistungstechnologie und umfasst drei Hauptgeschäftsfelder: Automotive, Racing und Applied Technologies.

Weitere Informationen:

Piers Scott
Global Communications & PR Director | McLaren Automotive Limited
Phone:+44 (0) 1483 241380
Mobile: +44 (0) 7387548837
Email: piers.scott@mclaren.com

Daniel Golding
Global Head of Corporate Communications | McLaren Automotive Limited
Phone:+44 (0) 1483 261500
Mobile: +44 (0) 7717 450469
Email: daniel.golding@mclaren.com

Paul Chadderton
Global Product Communications & PR Manager | McLaren Automotive Limited
Phone:+44 (0) 1483 261500
Mobile: +44 (0) 7990 776749
Email: paul.chadderton@mclaren.com

Amel Boubaaya
Head of Lifestyle and EU Communications | McLaren Automotive Limited
Phone: +44 (0) 1483 261500
Mobile: +44 (0) 7920 531357
E-mail: amel.boubaaya@mclaren.com

Hunter Skipworth
Social Media Manager | McLaren Automotive Limited
Phone: +44 (0) 1483 261500
Mobile: +44 (0) 7990 564 052
E-mail: hunter.skipworth@mclaren.com

Frank Steffling
Communications Consultant | McLaren DACH
Phone: +49 (0) 211 5581369
Mobile: +49 (0) 163 2407766
Email: frank.steffling@mclaren.com

Media website: cars.mclaren.press
Facebook: www.facebook.com/mclarenautomotive
Twitter: www.twitter.com/McLarenAuto
You Tubewww.youtube.com/mclarenautomotivetv