Brandneuer Artura als McLarens Hochleistungs-Hybrid-Supersportwagen der nächsten Generation bestätigt

23 Nov. 2020

  • Der Supersportwagen McLaren Artura wird in der ersten Jahreshälfte 2021 zum Verkauf stehen
  • Artura bringt McLarens Expertise in der Elektrifizierung erstmals in die Serienproduktion von Supersportwagen ein
  • Stellt ein neues Kapitel über High-Performance Hybrid (HPH) für die wegweisende Supercar-Marke vor


McLaren Automotive wird im nächsten Jahr mit der Einführung des neuen Artura, eines High-Performance Hybrid (HPH), sein gesamtes Know-how im Bereich der Hybridantriebstechnik in die Supersportwagenklasse einbringen, entwickelt mit dem Wissen, der Erfahrung und den technischen Errungenschaften von McLaren aus mehr als einem halben Jahrhundert bei Renn- und Straßenfahrzeugen.

In jeder Hinsicht völlig neu, markiert der Artura den Beginn einer neuen Ära für das britische Pionierunternehmen. Aufbauend auf dem Know-how im Bereich der Elektrifizierung, des erstmals 2012 vorgestellten Hybrid-Hypercar McLaren P1TM und dem vor kurzem eingeführten Hyper-GT Speedtail, der in diesem Jahr als McLarens schnellstes Auto aller Zeiten mit einer Höchstgeschwindigkeit von 403 km/h  in Produktion ging, ist der Artura McLarens erster Hochleistungs-Hybrid-Serien-Supercar.

"Jedes Element des Artura ist brandneu - von der Plattformarchitektur und jedem Teil des Hochleistungs-Hybrid-Antriebsstrangs über die Außenhaut und das Interieur bis hin zur hochmodernen Fahrer-Bedienoberfläche - aber er stützt sich auf die jahrzehntelange Erfahrung von McLaren in der Pionierarbeit bei der Entwicklung von Technologien für Superleichtbau-Renn- und Straßenfahrzeuge, um unser gesamtes Know-how im Bereich der Elektrifizierung in die Supersportwagenklasse einzubringen.“
Mike Flewitt, Vorstandsvorsitzender, McLaren Automotive

Der neue Artura markiert das Debüt eines völlig neuen, kompakten V6-Benzinmotors mit zwei Turboladern, der zusammen mit einem Elektromotor in einem neuen, leichten Hochleistungs-Hybrid-Antriebsstrang kombiniert werden soll, der die Leistungsvorteile der V8-Motoren mit größerem Hubraum von McLaren beibehält und den zusätzlichen Reiz eines verbesserten Drehmomentverhaltens bei niedrigen Drehzahlen hat, um eine fulminante Beschleunigung zu erzielen. Der Artura kann für alltägliche emissionsfreie Stadtfahrten auch ausschließlich mit elektrischer Energie betrieben werden.

Der Artura ist das erste Auto, das auf einer brandneuen, für die Elektrifizierung optimierten Plattformarchitektur basiert und in Großbritannien im McLaren Composites Technology Centre entworfen und hergestellt wird. Der Artura fördert McLarens Engagement für die Prinzipien der Superleichtbauweise, die ihre Wurzeln im Motorsport haben.  Die zusätzliche Masse des Hochleistungs-Hybridsystems wurde zum Beispiel durch die Anwendung von gewichtssparenden Technologien im gesamten Chassis, der Karosserie und dem Antriebsstrang weitgehend ausgeglichen.Darüber hinaus ermöglicht die McLaren Carbon Lightweight Architecture (MCLA) im Herzen des Artura nicht nur den klassenführenden Gewichtsvorteil des Autos, sondern ist auch die Basis für die dynamische Exzellenz, die jedem McLaren innewohnt.

Weitere Einzelheiten über den brandneuen McLaren Artura werden in den kommenden Monaten bekannt gegeben. Kunden, die auf dem Laufenden gehalten werden möchten, können ihr Interesse entweder bei einem McLaren-Händler anmelden oder unter https://cars.mclaren.com.

______________

Ende

Anm. a.d. Redaktion:
Hochauflösendes Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung steht auf der McLaren Automotive Medienwebsite unter www.cars.mclaren.press zur Verfügung.

Über McLaren Automotive:
McLaren Automotive ist ein Hersteller von luxuriösen, leistungsstarken Sportwagen und Supersportwagen.
Jedes Fahrzeug wird im McLaren Production Centre (MPC) in Woking, Surrey, England, von Hand montiert.

Das Unternehmen, das 2010 gegründet wurde, ist heute der größte Teil der McLaren-Gruppe.

Das Produktportfolio des Unternehmens mit GT-, Supercar-, Motorsport- und Ultimate-Modellen wird über 85 Händler in 40 Märkten auf der ganzen Welt vertrieben.

McLaren ist ein Pionier, der ständig die Grenzen überschreitet. 1981 brachte sie mit dem McLaren MP4/1 ein leichtes und stabiles Kohlefaser-Chassis in die Formel 1. Dann im Jahr 1993 entwarf und baute sie das Straßenauto McLaren F1 - das Unternehmen hat seither kein Auto ohne Kohlefaser-Chassis gebaut. Als Teil der Ultimate Series brachte McLaren als erster einen Hybrid-Hypercar auf den Markt, den McLaren P1™.

Im Jahr 2018 eröffnete das Unternehmen sein neues, 50 Millionen Pfund teures McLaren Composites Technology Centre in der Region Sheffield in Nordengland, in dem es die nächste Generation von leichten Kohlefaser-"Wannen" produzieren wird, die das Herzstück aller McLaren-Fahrzeuge bilden.

Im Jahr 2019 brachte McLaren den 600LT Spider sowie den neuen GT, den nur für die Rennstrecke bestimmten Senna GTR auf den Markt und enthüllte den 620R und den McLaren Elva.

Im Jahr 2020 brachte McLaren den 765LT auf den Markt. Darüber hinaus wurde die brandneue Leichtgewichtsarchitektur vorgestellt, die im 50 Millionen Pfund teuren McLaren Composites Technology Centre in der nordenglischen Region Sheffield entwickelt und hergestellt wurde und die das nächste Jahrzehnt von McLarens elektrifizierter Zukunft untermauern wird.

Um die Entwicklung und Herstellung seiner Palette innovativer Sportwagen und Supersportwagen zu unterstützen, arbeitet McLaren Automotive mit weltweit führenden Unternehmen zusammen, um Fachwissen und Technologie zur Verfügung zu stellen. Dazu gehören AkzoNobel, Ashurst, Dell Technologies, Pirelli,
Richard Mille, und Tumi.

McLaren Group
Die McLaren Group ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Hochleistungstechnologie und umfasst drei Hauptgeschäftsfelder: Automotive, Racing und Applied Technologies.

Weitere Informationen:

Amel Boubaaya
Head of PR - Europe, Middle East and Africa | McLaren Automotive Limited
Phone: +44 (0) 1483 261500
Mobile: +44 (0) 7920 531357
E-mail: amel.boubaaya@mclaren.com

Valentina Pichler
European Press Officer McLaren Automotive Limited
Mobile: +44 (0) 7717 527991
Email: valentina.pichler@mclaren.com

Frank Steffling
Communications Consultant | McLaren Central Europe
Mobile: +49 (0) 163 2407766
Email: frank@steffling.de

Media website: cars.mclaren.press
Facebook: www.facebook.com/mclarenautomotive
Twitter: www.twitter.com/McLarenAuto
You Tubewww.youtube.com/mclarenautomotivetv