EIN WEITERES DEBUT IN GENF UND EIN NEUER NAME: DER McLAREN 675LT

28 Jan 2015

  • Die Modellbezeichnung LT – steht als Abkürzung für ‚Longtail’
  • Der 675LT wird die leichteste, schnellste und reinste Version in der neu benannten Modellreihe McLaren ‚Super Series’ sein, zu der auch der 650S und der für den asiatischen Markt beschränkte 625C zählt
  • Gemeinsame Weltpremiere mit der Serienversion des McLaren P1™ GTR auf dem Genfer Autosalon im März 2015
  • Moderne Interpretation des F1 GTR ‚Longtail’– die Evolution eines echten  Weltklassefahrzeuges
  • Klicken Sie hier um den Teaser zu sehen

McLaren blickt mit der legendären Bezeichnung ‚Longtail’ auf sein Erbe zurück, indem sie den Namen eines der reinsten Sportwagen aller Zeiten, des McLaren F1 GTR ‚Longtail’, mit der Einführung des neuen McLaren 675LT auf dem Genfer Autosalon 2015 wiederbelebt. Der straßenzugelassene Supersportwagen wird den ‘Longtail’-Ethos verkörpern und legt den Fokus auf optimierte Leistung und Aerodynamik, verbesserten Abtrieb, Fahrerorientierung und reduziertes Gewicht.

Der 675LT ergänzt die zentrale Baureihe der McLaren Supersportwagen und wird neben dem 650S und dem für den asiatischen Markt beschränkten 625C, die neue McLaren ‚Super Series’ formen, welche in der Modellhierarchie über der bereits angekündigten ‚Sports Series’ angesiedelt sein wird.  Ganz nach der Konvention der Namensgebung, die mit dem 650S begonnen hat, steht die Zahl 675 für die erzeugte Motorleistung des 675LT in PS – 675 PS, eine extreme Ausgangsleistung. Diese Daten machen den 675LT zu dem leistungsstärksten Modell der ‚Super Series’. Die Auslieferungen des ausschließlich als Coupé erhältlichen Modells werden noch dieses Jahr beginnen.   

Die ikonische ‚Longtail’-Bezeichnung feierte ihre Premiere in der Saison 1997 mit dem legendären McLaren Modell in den Startreihen dieser Welt und entwickelte sich zu einer der bis heute leistungsstärksten Rennversionen. Statt sich auf den Lorbeeren des hocherfolgreichen Modells in den vergangenen zwei Saisons, die einen Sieg bei dem Debut bei den 24h von Le Mans 1995 brachten, auszuruhen, setzte McLaren die Messlatte noch höher – ein Ansatz, der bis heute fest in der Unternehmensphilosophie verankert ist. Das Wissen und die Erfahrungen aus der Formel 1™ und das Know-How,  aus der Spitze des Motorsports, führte zu der reinsten Version eines echten Weltklassefahrzeuges.

Die charakteristische Silhouette des  McLaren F1 GTR wurde während der Saison als ‚Longtail’ bekannt. Das Modell war das ultimative Beispiel eines der erfolgreichsten GT Modelle im Motorsport und sein Spitzname blieb bis heute bestehen.

Weitere Details zum 675LT, inklusive seiner aufsehenerregenden Leistungsdaten, werden in den kommenden Wochen bis zum Start des Genfer Salons bekannt gegeben.

Ende

Anm. a. d. Redaktionen

Eine Auswahl von hochaufgelöstem Bildmaterial passend zu dieser Mitteilung können von der McLaren Media Website heruntergeladen werden – www.media.mclarenautomotive.com.

Über McLaren Automotive:

McLaren Automotive ist ein britischer Hersteller von Supersportwagen der Luxusklasse mit Hauptsitz im McLaren Technology Centre (MTC) in Woking, Surrey, England.

Nach der globalen Gründung im Jahre 2010 führte McLaren Automotive zunächst die bahnbrechenden Modelle 12C und 12C Spider ein 2013 folgte der limitierte McLaren P1TM. Ganz nach dem Plan jedes Jahr ein neues Modell zu präsentieren, ersetzte das 650S Coupé und der 650S Spider den 12C. Marke McLaren Automotive ist über ein exklusives Händlernetz in allen wichtigen Automobilmärkten der Welt vertreten und befindet sich weiter auf Expansionskurs in nahezu jedem Automobilmarkt.

Partner von McLaren Automotive :

Bei der Entwicklung und Herstellung seiner innovativen und gefeierten Sportwagen arbeitet McLaren Automotive mit führenden Unternehmen zusammen, die über die erforderliche Expertise in bestimmten technischen Bereichen verfügen.  Zu diesen Partnern zählen Akebono, AkzoNobel, ExxonMobil Pirelli, SAP und TAG Heuer.

Für die Rennstrecke entworfen, für die Straße entwickelt

Die Verbindung zwischen der Formel 1 und straßentauglichen Sportwagen ist bei McLaren ein ganz natürlicher Vorgang, bei dem Erfahrung, Expertise, Verfahren und Arbeitsabläufe unkompliziert übertragen werden. Die Kombination aus 50-jähriger Motorsporterfahrung in der Formel 1 und 20-jähriger Erfahrung in der Entwicklung richtungsweisender Sportwagen hat erheblich dazu beigetragen, dass McLaren Automotive die technologisch bahnbrechenden und erfolgreichen Modelle 12C, 12C Spider und McLaren P1™ entwickeln und bauen konnte.

McLaren ist seit 30 Jahren Vorreiter beim Einsatz von Kohlefaser im Fahrzeugbau. Seit dem Bau der ersten Kohlefaser-Chassis – zunächst 1981 im McLaren MP4/1-Rennwagen und mit dem McLaren F1 1993 erstmals in einem straßentauglichen Fahrzeug – hat McLaren kein Auto mehr ohne Kohlefaser-Chassis gebaut.

Weitere Informationen

Wayne Bruce
Global Communications Director | McLaren Automotive Limited
Phone: +44 (0) 1483 261067
Mobile: +44 (0) 7768 132429
E-mail: wayne.bruce@mclaren.com

Amel Boubaaya
European PR Manager | McLaren Automotive Ltd.
Tel.: +44 (0)1483 262382
Mobile: +44 (0)7920 531357
Email: amel.boubaaya@mclaren.com

Frank Steffling
PR Consultant | McLaren DACH
Tel.: +49 (0) 211 5581369
Mobile: +49 (0) 163 2407766
Email: frank.steffling@mclaren.com

Media Website : www.media.mclarenautomotive.com
Facebook : www.facebook.com/mclarenautomotive
Twitter : www.twitter.com/McLarenAuto
You Tube : www.youtube.com/mclarenautomotivetv

Images: 1 Videos: 0